Was die violette Kirche in Aarburg soll

Viel wurde gerÀtselt, was es mit der violetten Beleuchtung der Kirche auf dem Festungssporn auf sich hat. Es ist nicht etwa die reformierte Kirchgemeinde, die einen neuen Auftritt probt.

Das violette Licht kĂŒndigt einen Ausnahmezustand an: Vom 2. bis 4. September findet in Aarburg zum fĂŒnften Mal das Old Car und Rockabilly Festival Route 66 und die zweite Ausgabe des Riverside Open Air statt. Alain Schaffner, neuer Sprecher der Veranstalter, sagt: «Es geht uns vor allem darum, Aufmerksamkeit zu erregen.»

Das rasant gewachsene Open Air lockte bereits in seinem ersten Jahr gegen 38 000 Besucher in den historischen Kern der Aarestadt. Mit kleinen Anpassungen in der Organisation und einem prominent bespickten Line-up möchten die Organisatoren diesen Erfolg noch toppen: Headliner sind Doppelplatin- und Grammy-Gewinner Wolfmother mit ihren scheppernden Drums und rockigen Vocals. Aber nicht nur: Mit Canned Heat, Suzi Quatro, The Sweet sowie den Schweizer Bands Krokus und Stefanie Heinzmann stehen weitere Topacts auf dem Programm.

Mehr zum Programm und den Festivals finden sie hier

(Bericht Zofingertagblatt vom 24.08.2016)