Pfarrinstallation in der Reformierten Kirche Aarburg

Didier Sperling

Diesen Sonntag 28. Juni 2015 war es endlich so weit! Mit einem feierlichen Gottesdienst, in der Reformierten Kirchemeinde Aarburg wurde der neugewa╠łhlte Pfarrer Didier Sperling installiert.
Beizeiten fu╠łllte sich die Kirche mit vielen Gemeindeglieder und Ga╠łsten. Kirchpflegepra╠łsident Thomas Lehner hiess die Anwesenden willkommen und gab seiner Freude zur bevorstehende Feier Ausdruck.

Der erste Teil des Festgottesdienstes wurde durch Dekan Samuel Dietiker gestaltet und nahm auf die Entstehung, der schon von weitem sichtbaren Kirche auf dem Felsen u╠łber Aarburg Bezug. In der damaligen Zeit ohne Lift und elektrische Zugkra╠łne ein Kraftakt sondergleichen.

Das erste Lied, wurde gekonnt von Pfarrer Didier Sperling angestimmt und zu einem Kanon dirigiert.
Mit verschiedenen Texten, gelesen von Lektorin Verena Huber, Diakon Geri Du╠łrig, sowie den Kirchpflegemitgliedern Marlena Ru╠łegger und Jacqueline Morf die beiden Predigteile, gehalten von Dekan Samuel Dietiker und Pfarrer Didier Sperling erga╠łnzt. Mit grosser Freude vorgetragene Versen, Grussworte und Reimen, sowie der U╠łbergabe eines kleinen Pra╠łsentes hiessen der Kirchpflegepra╠łsident, der Diakon, die Mitglieder der Kirchenpflege und Pfarrwahlkommission Pfarrer Didier Sperling herzlich Willkommen. Als ÔÇ×letzteÔÇť Amtshandlung der Pra╠łsident, der Pfarrwahlkomission; Daniel Bosshard einige Worte an die Anwesenden richten. Hierzu wa╠łhlte Daniel Bosshard den Vergleich zwischen einer Weinrebe und dem Pfarramt. Der Winzer tra╠łgt Sorge zu seinen Reben. Hegt und pflegt sie, um eine gute Ernte einfahren zu du╠łrfen. Die Reben verzeiht aber auch einen kleinen Fehler, wird so einmal ein A╠łstchen zu viel geschnitten geht nicht gleich die ganze Rebe ein.

Im eigentliche Installationsritual wurde durch Dekan Samuel Dietiker, in beru╠łhrender Weise; Pfarrer Didier Sperling das Versprechen abgenommen, seine Pflichten in bestem Wissen und Gewissen im Namen Gottes zu erfu╠łllen und gesegnet.

Musikalisch wurde der Festgottesdienst mit Jo╠łrg Gugelmann an der Orgel, sowie Silvia Georgieva und Sam Brannen, Klavier und Gesang, wunderbar umrahmt.
Im Anschluss lud die Kirchenpflege zum Ape╠üro Riche auf der sonnigen Kirchenterasse ein. An dieser Stelle auch ein grosses Dankescho╠łn an das Ku╠łchen- und Serviceteam. Ganz herzlichen Dank allen, die einen Beitrag zu diesem unvergesslichen Tag geleistet haben. Vergelt's Gott!

Im Namen der Kirchenpflege

Sandro Huber